Navigation



Beratung-Berlin-Paarberatung-Ferdinand Krieg by .

Von schönen Frauen und schönen Männern in Paarbeziehungen

Äußere und innere Schönheit der Partner/*Innen

Die Schönheit der Partner, die Schönheit der Partnerinnen wird unterschiedlich verstanden. Wir haben es nicht immer leicht, auf der Suche nach der richtigen Partnerin, dem richtigen Partner; wenn wir tatsächlich von der Existenz der oder des Richtigen oder der Schönen, des Schönen, ausgehen. Wir haben strenge Suchkriterien und Masstäbe an auffindbare potentielle Partner und Partnerinnen. Manchmal denke ich, gibt es sogar so etwas, wie eine gewissen Erwartungshaltung.

Nach wie vor wünschen wir uns die eine Partnerin oder den einen Partner, der uns glücklich machen soll. Er oder sie soll mit uns in einer exklusiven, zudem unverbrüchlichen, sowie auf Dauer angelegten Beziehung verbunden sein. Nach Möglichkeit soll diese Paarbeziehung außerdem ewig währen. Das heißt dann Verbundenheit und Eintracht in der Liebe, überdies in der Verliebtheit, zudem in der Romantik, mit echten Gefühlen, sodann gepaart mit Treue. Dazu kommen sollen zuerst Hilfsbereitschaft und überdies dann das sogenannte Gesehen-Werden. Zugleich aber auch guter und hemmungsloser, schließlich aber auch blümchenhafter Sex. Des Weiteren dürfen Begehren, sexuelle und emotionale Hingabe und zu guter letzt auch Lust nicht fehlen.

Klassische Schönheitskriterien und Idealbilder

Schließlich soll die Partnerin, soll der Partner auch noch schön sein. Das heißt dann nach Möglichkeit klassischen Schönheitskriterien entsprechen! Diese sind: Zum Einen lange Beine, zum Anderen eine große Oberweite. Ergänzend hinzutreten sollen natürliches Aussehen, sowie symmetrisch-harmonisches Gesicht. Außerdem werden schön geformte Hände gewünscht. Überdies volles Haar. Frau oder Mann soll besonders weiblich oder besonders männlich aussehen. Entsprechende Attribute sind dann beispielsweise eine gestählte Brust, oder ein Sixpack. als Männlich gelten außerdem krasse Oberschenkel und ein wilder und durchtriebener Habitus. Und bitte, letztlich sind sie auch wichtig: die schönen Augen! Immerhin besteht ja grundsätzlich die Idee, dass das Gesehen-Werden und auch das Ablesen verborgener Wünsche über diese Augen erfolgen soll.

„Wie sieht sie aus? Zeig mal ein paar Fotos?“ „Gibt es etwas von ihm im Internet zusehen? Zeug mal her!“ Natürlich fragen Freunde und Freundinnen nach, ob er, ob sie schön ist und welchen Typ er oder sie verkörpert. Vielleicht beginnt auch alles mit der Optik, wenn wir auf einer Party sind und flirten wollen, wenn wir im Internet nach einem neuen Partner, nach einer neuen Partnerin suchen. Kleidung, Stil, Geschmack, Mimik und Gestik, bis hin zur Frisur, Körperhaltung sollen uns einen ersten Eindruck vermitteln und helfen, zu kategorisieren. Wir teilen nicht nur ein in schön oder nicht-schön, in gut gebaut oder nicht gut gebaut. Wir wollen uns ein erstes Bild machen und möglicherweise auch unsere Idealbilder mit diesem abgleichen.

Über die innere Schönheit einer Partnerin, eines Partners

Nun wissen wir vielleicht aber noch nicht allzuviel von der inneren Schönheit eines Menschen, die für viele Suchende und Paarbeziehungswillige, sollte es sich nicht nur um eine rein-körperliche Begegnung zum schnellen und reizvoll-anonymen Sex handeln, von Bedeutung für eine glückliche Paarbeziehung ist.

Unter den Begriff der inneren Schönheit lassen sich vielleicht so etwas wie Charakter, zudem Persönlichkeitsanteile und überdies  eine Form zugewandter und liebevoller Kommunikation fassen. Aber auch Lebenserfahrung, sowie das Äußern von Wünschen, Zielen und Plänen können Teil innerer Schönheit sein. Außerdem ist auch die Bereitschaft zur Selbstmitteilung zu erwähnen. Dabei vergessen wir selbstverständlich nicht, dass der Begriff der Schönheit, auch der inneren Schönheit, immer subjektiver Krieterien entspringen kann, die zahlreich variieren mögen.

Oftmals sind wir, wenn wir danach direkt gefragt werden, was wir als schön, im Sinne der inneren Schönheit unserer Partnerin, unseres Partners ansehen, erst einmal zum Nachdenken und Differenzieren eingeladen.

Innere Schönheit – Begriffe

Vielleicht kommen uns diese oder ähnliche Begriffe im Zusammenhang mit der inneren Schönheit eines Partners, einer Partnerin in den Sinn: Güte, Barmherzigkeit, Mitgefühl, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft. Zudem Gönnen, Zugewandheit, Demut und Bescheidenheit. Ergänzend sind uns vielleicht diese Eigenschaften wichtig: Begeisterungsfähigkeit und Freundlichkeit, zudem Humor oder Witzigkeit. Attraktiv finden wir vielleicht Zielstrebigkeit, Ehrgeiz, sowie Leistungsbereitschaft und schließlich ein selbstsicheres Auftreten. Beziehungsrelevant sind für uns zudem vielleicht ein Eingestehen-Können eigener Fehler, sowie eine Feinheit des Denkens. Auch Empfindsamkeit, sowie Sensibilität, gefolgt von Feinfühligkeit bilden wichtige Bausteine für eine innere Schönheit.

Aber es geht weiter! Zunächst mit Loyalität, dann mit Solidarität, gefolgt von Herzlichkeit. Begeisterung mag vielleicht auch dieses stiften:  Sich-Etwas-Wünschen, dann Bedürfnisse-Mitteilen, zudem Träume-Leben und schließlich Dankbarkeit und Fleiß. Zudem steht gegebenenfalls eine gewisse Lernbereitschaft hoch im Kurs. Wir haben unseren Partner, unsere Partnerin vor Augen. Diese oder jene Begriffe lassen sich mit Leben füllen. Sie werden sozusagen werden vor dem inneren Auge lebendig. Wir ordnen Sie gleichsam auch Äußerungen unserer Liebsten, unseres Liebsten zu. Vielleicht denken wir dabei an bestimme Lebensereignisse aus der Zeit vor und in unserer Paarbeziehung.

Innere Schönheit nicht vergessen

In einer Zeit eines großen Angebots an Paarungs- und Paarbeziehungswilligen lade ich ein, den Blick auf äußere Schönheitsmerkmale zu lenken. Im Fokus sollen zudem Anzeichen innerer Schönheit stehen. Vielleicht kommt eben diesem zweiten Kriterium auch eine besondere Bedeutung für eine Paarbeziehung zu. Das mag dann gelten, wenn sie länger währt. Zum Tragen kommt es auch dann auch dann, wenn, sich äußere Katalog-Schönheit nicht mehr aufrechterhalten lässt.

Ferdinand Krieg

Dipl.-Theologe | Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
Weiterbildungen in Systemischer Therapie und Beratung: Systemischer Paartherapeut (SIH) | Systemischer Berater und Therapeut (SG)

Raumerstraße 16, 10437 Berlin – Prenzlauer Berg
Telefon (mobil) +49-1577-5337371
E-Mail: kontakt@einzelundpaartherapie.de