Navigation



Systemische Paartherapie Berlin, Ferdinand Krieg - Paarberatung, Sexualtherapie, Sexualberatung - Berlin.

Lesbisch – Schwul – Paarberatung für homosexuelle Paare in Berlin

Auf dieser Seite informiere ich Sie über mein Angebot an Paarberatung für homosexuelle Paare und Partner*Innen in Berlin. Ich arbeite in der Sexual- und Paarberatung für Lesben und Schwule in Berlin Prenzlauer Berg. Mit Ihren Fragen zu Liebe, Paarbeziehung und Sex sind Sie herzlich willkommen. Ich biete Gespräche für Einzelpersonen und Paare an.

In der Beratung bespreche ich mit Ihnen bisexuelles, lesbisches und schwules Leben in Paarbeziehung und Sexualität. Ich möchte bisexuellen und homosexuellen Partner*Innen und Paaren einen vertraulichen und geschützten Rahmen für eine offene Aussprache anbieten.

Ich lade in einer Beratung dazu ein, Paarbeziehung und Sexualität in moderierten Gesprächen zu überdenken. Schließlich möchte ich mit beiden Partner*Innen nach Lösungsideen angesichts partnerschaftlicher und sexueller Konflikte suchen.

Methodisch arbeite in der Einzelberatung und Paarberatung für homosexuelle Partner*Innen und Paare in Berlin nach Ansätzen aus der Systemischen Paartherapie. In den Paargesprächen zum Thema Paarbeziehung integriere ich außerdem methodische Schritte aus der emotionsfokussierten Paartherapie (EFT). Darüber hinaus biete ich auch eine Sexualberatung an, nach einem Systemischem Ansatz.

Paarberatung für homosexuelle Paare und Partner*Innen – Worum geht es?

Zunächst einmal gilt, dass Menschen in Paarbeziehungen mit Konflikten konfrontiert werden. Das gilt sowohl für gegengeschlechtliche als auch für gleichgeschlechtliche Paare und Beziehungen. Wo Menschen mit Gefühl verbunden sind, wird es spannend. Man ist sich nicht gleichgültig. Ich denke dabei an verschiedene Probleme und Konflikte. Vielleicht durchleben auch Sie in Ihrer Beziehung eines der nachfolgend aufgeführten Probleme oder Konflikte?

  • Partnerschaftliche Probleme
  • Paardynamik, Paarkonflikte und Paarkrisen
  • Verlust von Liebe und Liebesbeziehung
  • Streit, Streitspiralen und Machtkämpfe
  • Partnerschaftliche Kommunikation – Kommunikationsprobleme
  • Vertrauen und Misstrauen, Eifersucht in der Paarbeziehung
  • Sexuelle Konflikte in einer Paarbeziehung
  • Sexuelle oder emotionale Treue und Untreue
  • Affären, Fremdgehen und Vertrauensverlust
  • Sexuell monogame oder offene Beziehung
  • Sex, Sexualität und sexuelle Wünsche in einer Paarbeziehung
  • Nähe und Distanz, zwei Ichs und das Wir in einer Paarbeziehung
  • Altersunterschied in einer Paarbeziehung
  • Gedanken an Trennung, Trennung
  • Neubeginn als Paar nach Trennung?

Meine Paarberatung soll dabei ein moderiertes Gesprächsangebot für Paare und einzelne Partner*Innen sein. Gemeinsam mit Ihnen sollen überdies veränderte Handlungsmuster und Denkweisen für Ihre Paarbeziehung gesucht werden. Schließlich biete ich Ihnen eine fachliche Einschätzung zu Ihrer Paarbeziehung an.

Fragen von Lesben und Schwulen an die Gestaltung einer Paarbeziehung

Neben allgemeinen Beziehungsproblemen spielen in meiner Paarberatung für gleichgeschlechtliche Paare mitunter auch besondere lesbische und schwule Themen eine Rolle. So geht es etwa darum, wie man offen und selbstbewusst als homosexuelles Paar lebt. In diesem Zusammenhang wird auch über typisch lesbisches oder schwules Beziehungsleben in der Lesben- oder Schwulenszene gesprochen. Eine gleichgeschlechtliche Paarbeziehung findet ja erfahrungsgemäß nicht im luftleeren Raum statt. Sie ist stattdessen oftmals in eine queere Lebenswelt eingebettet.

Sex – Sexualität – Bisexualiät – Homosexualität

Sexueller, lesbischer und schwuler Sex darf ebenso Thema in meiner Paarberatung sein. Wie leben wir unser Schwul-Sein, unser Lesbisch-Sein? Wie gestalten wir überdies unser Sexualleben als schwules oder lesbisches Paar? Über welche sexuellen Wünsche sprechen wir miteinander? Welche Themen werden aber auch ausgeklammert (wieso und wozu)?

Sexuelle Szenen und Subkulturen

In Berlin gibt es eine große und bunte Angebotskultur an Nachtleben, sexuellen Angeboten, Partys und Subkulturen. Das macht zunächst Manches aufregend und spannend. Manchmal ist ein großes Angebot aber auch eine Herausforderung für die Paarbeziehung. Liebe und Partnerschaft zweier Partner*Innen sind oftmals nicht losgelöst von einer vielgestaltigen sexuellen Angebotskultur in der Weltstadt Berlin verstehbar. Für das eine Paar ist das kein Thema, sieht dies für sich als Bereicherung. Ein anderes Paar tut sich hingegen schwer damit.

Kulturelle und religiöse Konflikte

Lesbischen und schwulen Paaren biete ich in einer Paarberatung auch an, ihre religiöse Prägung und kulturelle Herkunft zu thematisieren. Deshalb sollen Konflikte mit Familienmitgliedern besprochen werden dürfen. Ebenso gilt dies für innere Konflikte mit der eigenen Herkunft und Kultur. Außerdem sind Auswirkungen auf die jeweilige Paarbeziehung dann Thema. Schließlich lässt sich fragen: Fühlen wir uns als lesbisches oder schwules Paar von unseren Herkunftsfamilien anerkannt? Sowie: Schätzen unsere Herkunftsfamilien und Freunde unser schwules oder lesbisches Zusammenleben?

Heteronormative und homonormative Rollenbilder

Klassische Rollenzuweisungen „männlich“,“weiblich“ können in einer gleichgeschlechtlichen oder queren Beziehung abgemindert, verändert oder ganz über Bord geworfen werden. In diesem Zusammenhang dürfen Fragen gestellt werden. Erstens: Warum sollen wir als queeres, schwules, lesbisches Paar nach Vorgaben einer heteronormativen Mehrheitsgesellschaft leben? Zweitens: Wie sehen wir uns selbst? Drittens: Welche Rollen geben wir uns? Als konfliktreich werden vielleicht aber auch Bilder und Stereotype aus der eigenen queeren Lebenswelt angesehen; problematisch bis hinein in ausgesprochene oder unausgesprochene Erwartungen, wie Frau oder Mann sich beim Sex und in der Beziehung zu geben und zu verhalten habe.

Geschlossene oder offene Beziehung?

Für heterosexuelle und homosexuelle Paare stellt sich mitunter auch die Frage: Sollen wir unsere Beziehung offen gestalten? Brauchen wir als Paar die Öffnung sexuellen Lebens hin zu Anderen?

Gerne bespreche ich in einer Paarberatung für homosexuelle Paare daher auch Fragen, Probleme und Konflikte um eine offene Beziehung. Dementsprechend sind folgende Fragen erlaubt: Welches Modell einer Beziehung trägt? Was ist ein passenden Rahmen für unser Miteinander? Sind wir beide gleichermaßen von einer offenen Beziehung überzeugt? Stimmt das Timing? Gibt es Veränderungswünsche, die uns verunsichern?

Vielleicht besteht der Wunsch, eine bisherige klassische Beziehungsformen zu überdenken. Die eigene Partnerschaft soll vielleicht neu und individuell definiert werden. Gleichzeitig gibt es dabei aber zudem eine Suche nach Treue und Verbindlichkeit. Dies gilt auch für eine offene Beziehung. In einer Paarberatung für homosexuelle Paare biete ich an, Ihre individuelle Gestaltung einer Paarbeziehung mit Ihnen zu besprechen.

Weitere Themen in der Übersicht

Paarberatung für homosexuelle Paare biete ich in Berlin etwa zu folgenden Themen an:

  • Homosexuelle Paarbeziehung – Wie lieben und leben wir?
  • Lesbische, schwule Paarbeziehung und Öffentlichkeit (Beruf, Kollegen, Nachbarn)
  • Paarbeziehung, (externer Link) Herkunftsfamilie und Coming Out
  • Paarbeziehung und sexuelle Angebotskultur in Internet und Szene
  • Sex und sexuelle Rollen in der Paarbeziehung
  • Fragen zu Sex und Paarbeziehung aus der LGBTI*-Community
  • Kinderwunsch, Kinder, Patchwork und Regenbogenfamilie
  • Gleichgeschlechtliche Paarbeziehung und kulturelle oder religiöse Prägung

Einzelberatung

Neben Paarberatung biete ich für einzelne Partner*Innen eine Einzelberatung zum Thema lesbische oder schwule Paarbeziehung und Sex an. Sie dürfen eine Einzelberatung auch dann wählen, wenn Ihre(e) Partner*In nicht oder noch nicht für eine gemeinsame Paarberatung bereit ist. Außerdem sind Singles herzlich willkommen, die Ihr Leben in Liebe und Sexualität besprechen möchten.

Terminanfrage

Ich biete Ihnen zunächst ein Erstgespräch an. Sie und ich haben dann die Möglichkeit, nach dem Erstgespräch, weitere Termine zu vereinbaren, oder dies abzulehnen. Das Erstgespräch soll unter Anderem eine erste Bestandsaufnahme und der Erarbeitung eines Auftrags an die Beratung zum Inhalt haben. Im weiteren Verlauf dürfen Sie Termine nach Bedarf mit mir vereinbaren. Eine feste Zahl von Gesprächen sehe ich nicht vor. Eine Auflistung entsprechender Honorare für die Beratung finden Sie hier: Honorar.

Sie erreichen mich zur Terminanfrage bevorzugt mit einer E-Mail: kontakt@einzelundpaartherapie.de. Ansonsten freue ich mich auch über eine Anruf oder eine Nachricht auf der Mailbox: (mobil) +49-1577-5337371.

Mehr zum Thema Paarberatung für homosexuelle Paare

Hier gibt es abschließend noch allgemeine Hinweise zu meiner Arbeit in der Paarberatung in Berlin:
Paartherapie | Paarberatung in Berlin und Paarberatung am Wochenende in Berlin

Publikation und Artikel

Für „Psychotherapie im Dialog“ habe ich über meine Erfahrung aus der Paarberatung für gleichgeschlechtliche Paare einen Artikel geschrieben: (Externer Link) Ferdinand Krieg: Paarberatung für gleichgeschlechtliche Paare. Die Liebe in all ihren Facetten würdigen. In: Psychotherapie im Dialog (PID), 4/2014, S.62-65. Georg Thieme Verlag (Stuttgart).

Dem Schweizer Magazin „Mannschaft“ habe ich zudem Fragen zum Thema „Offene Beziehung“ beantwortet. Den ganzen Artikel über offene Beziehungen schwuler Partner finden Sie hier: (Externer Link) Stehle, Markus: „Mehr Abwechslung, mehr Spannung, mehr Risiko„. In: Schweizer Schwulenmagazin „Mannschaft“, 6/2015, 36-40.

Mehr zum Thema Liebe und Beziehung gibt es außerdem im Blog dieser Website.

Zu den Begriffen queer und LGBTI*

Mir geht es darum, nicht auszugrenzen. Paarbeziehungen und Liebesbeziehungen werden nicht nur von Heterosexuellen geführt. Ich freue mich deshalb über jedes Paar, das für sich selbstbewusst seine Liebe, Partnerschaft und Paarbeziehung definiert.

Queer stammt übrigens aus dem Englischen. Es war zunächst ein Schimpfwort. Bezeichnet wurden damit zuerst Personen, die von heterosexuellen Gesellschaftsnormen abwichen. Ich lade ein, es heute selbstbewusst anders zu nutzen. Schwul ist ja zunächst auch ein Schimpfwort gewesen.

LGBTI* sind Lesben, Gays, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle. Der Stern verweist zudem auf weitere queere Identitäten.

Diplom-Theologe Ferdinand Krieg Paartherapie Paarberatung Berlin.Ferdinand Krieg, Paarberatung Paartherapie in Berlin. Empfang.Systemische Paartherapie Berlin Ferdinand Krieg, Paarberatung Eheberatung in BerlinSystemische Beratung Berlin Beratung Beziehung Lebensberatung Ferdinand Krieg Beziehungsberatung Einzelberatung by .Systemische Paarberatung Paartherapie in Berlin, Ferdinand Krieg.Ferdinand Krieg, Berlin - Systemische Paartherapie Systemische Paarberatung.

Ferdinand Krieg

Dipl.-Theologe | Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
Weiterbildungen in Systemischer Therapie und Beratung: Systemischer Paartherapeut (SIH) | Systemischer Therapeut und Berater (SG).

Raumerstraße 16, 10437 Berlin – Prenzlauer Berg
Telefon (mobil) +49-1577-5337371
E-Mail: kontakt@einzelundpaartherapie.de