Navigation



Systemische Paartherapie Berlin, Ferdinand Krieg - Paarberatung, Sexualtherapie, Sexualberatung - Berlin.

Lesbisch – Schwul – Paarberatung für homosexuelle Paare in Berlin

Paarberatung für Lesben und Schwule in Berlin

Auf dieser Seite informiere ich Sie über mein Angebot an Paarberatung für homosexuelle Paare in Berlin, einer Paarberatung für Lesben und Schwule. Mit Ihren Fragen zu Liebe, Paarbeziehung und Sex sind Sie herzlich willkommen. Ich biete im Rahmen von Sexualberatung und Paarberatung Gespräche für gleichgeschlechtliche Paare an.

Moderierte Gespräche zu lesbischem und schwulem Beziehungsleben

In der Beratung bespreche ich mit Ihnen bisexuelles, lesbisches und schwules Leben in Paarbeziehung und Sexualität. Ich möchte queeren und homosexuellen Partner*innen und Paaren einen vertraulichen und geschützten Rahmen für eine offene Aussprache anbieten.

Ich lade in einer Beratung dazu ein, Paarbeziehung und Sexualität in moderierten Gesprächen gemeinsam zu überdenken, miteinander zu Rate zu gehen. Schließlich möchte ich in einer Beratung mit beiden Partner*Innen nach Lösungsideen angesichts partnerschaftlicher und sexueller Konflikte suchen.

Beratung nach Systemischem Ansatz

In der Einzelberatung und Paarberatung für homosexuelle Partner*innen und Paare in Berlin arbeite ich insbesondere nach Ansätzen aus der Systemischen Paartherapie. Darüber hinaus biete ich auch eine Sexualberatung für Lesben und Schwule an.

Worum geht es in einer Paarberatung für homosexuelle Paare?

Zunächst einmal gilt, dass Menschen in Paarbeziehungen mit Konflikten konfrontiert werden. Das gilt sowohl für gegengeschlechtliche als auch für gleichgeschlechtliche Paare und Beziehungen. Wo Menschen mit Gefühl verbunden sind, wird es spannend. Man ist sich nicht gleichgültig. Ich denke dabei an verschiedene Probleme und Konflikte.

  • Krisen in Beziehung und Partnerschaft
  • Liebe ich noch? Liebesbeziehung
  • Streit, Teufelskreise und Machtkämpfe
  • Partnerschaftliche Kommunikation
  • Vertrauen und Misstrauen
  • Nähe und Distanz
  • Sexualleben eines Paares
  • Fragen zu lesbischem, schwulem Sex
  • Fremdgehen, Affäre und Nebenbeziehungen
  • Geschlossene oder sexuell offene Beziehung
  • Kinderwunsch, Patchwork, Regenbogenfamilie
  • (Externer Link) Coming Out und Paarbeziehung
  • Trennungsandrohung, Trennungswünsche, Trennung
  • Neubeginn als Paar nach Trennung?

Meine Paarberatung soll dabei ein moderiertes Gesprächsangebot für Paare und einzelne Partner*Innen sein. Gemeinsam mit Ihnen sollen überdies veränderte Muster und Denkweisen für Ihre Paarbeziehung gesucht werden. Schließlich biete ich Ihnen eine fachliche Einschätzung zu Ihrer Paarbeziehung an.

Fragen von Lesben und Schwulen an die Gestaltung einer Paarbeziehung

In der Paarberatung sind Sie mit allgemeinen Beziehungsproblemen, aber selbstverständlich auch mit explizit lesbischen und schwulen Themen willkommen.

Beziehungsprobleme und Fragen zum Sexualleben

Neben allgemeinen Beziehungsproblemen, darf lesbischer und schwuler Sex ebenso Gesprächsthema in meiner Paarberatung sein. Außerdem soll Gelegenheit sein, das sexuelle Profil, die eigene sexuelle Orientierung zu thematisieren. Sowohl grundsätzliche als auch ganz praktische Fragen zu Sex und Sexualität sind in diesem Zusammenhang willkommen.

Sexuelles Leben in Berlin – Sexuelle Szenen und Gruppen

In Berlin gibt es eine große und bunte Kultur an Nachtleben, sexuellen Angeboten, Gruppen mit gemeinsamem Fetisch, sexpositiven Partys und Subkulturen. Menschen leben hier außerdem frei und ungezwungen ihre sexuellen Vorlieben und Wünsche aus. Die sexuelle Praxis eines Paares ist vielleicht nicht immer losgelöst von einer so vielfältigen sexuellen Angeboten in Berlin verstehbar. Gerne bespreche ich mit Ihnen in einer Paarberatung auch Fragen zu Ihrem „sexuellen Portfolio“ für Ihre Paarbeziehung.

Geschlossene oder offene Beziehung?

Für heterosexuelle und homosexuelle Paare stellt sich mitunter auch die Frage: Sollen wir unsere Beziehung öffnen? Brauchen oder wollen wir eine offene Beziehung?

Gerne bespreche ich in einer Paarberatung für homosexuelle Paare daher auch Fragen, Probleme und Konflikte um eine offene Beziehung. Wenn etwa ein(e) Partner*In mehr von der Beziehungsöffnung überzeugt ist. Oder wenn bereits Tatsachen geschaffen wurden, etwa durch die Aufnahme sexuelle – und emotionale – Außenkontakte. Der Wunsch nach einer offenen Beziehung beruht vielleicht auf unterschiedlichen Überlegungen. Im Gespräch möchte ich auf Hoffnungen und Wünsche, aber auch auf Vorbehalte und Verunsicherungen zum Thema „Offene Beziehung“ gleichermaßen eingehen.

Zudem biete ich auch eine Art von Prozessbegleitung für ein Paar an. Ich begleite dann das Paar bei einer Beziehungsöffnung in regelmäßigen Gesprächen. Hier sollen dann Erfahrungen mit der neuen offenen Beziehung besprochen werden. Auftauchende Fragen dürfen sortiert und gemeinsam bedacht werden.

Heteronormative Klischees und Rollenbilder

Klassische Rollenzuweisungen „männlich“, „weiblich“ beeinflussen vielleicht auch das Zusammenleben in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung. Dabei entstehen Fragen. Soll es nach den Vorgaben und Beschreibungen der heteronormativen Mehrheitsgesellschaft gehen? Brauchen wir Bilder und Stereotype aus der heterosexuellen Lebenswelt?

Gerne bespreche ich mit Ihnen klassische Erwartungen und Rollenbilder und ihren Einfluss auf Ihr Leben als gleichgeschlechtliches Paar.

Kulturelle und religiöse Gebote und Verbote

Lesbischen und schwulen Paaren biete ich in einer Paarberatung auch an, ihre religiöse Prägung und kulturelle Herkunft zu thematisieren. Deshalb sollen Konflikte mit Familienmitgliedern besprochen werden dürfen. Ebenso gilt dies für innere Konflikte mit der eigenen Kultur, sowie mit der eigenen Religion. Welche Sichtweisen, Bewertungen, Gebote und Verbote haben Einfluß auf die Gestaltung unserer gleichgeschlechtlichen Beziehung?

Einzelgespräche für Lesben und Schwule

Neben Paarberatung biete ich für einzelne Partner*Innen eine Beratung an. Sie dürfen eine Einzelberatung auch dann wählen, wenn Ihre(e) Partner*In nicht oder noch nicht für eine gemeinsame Paarberatung bereit ist. Außerdem sind Singles herzlich willkommen, die Ihr Leben in Beziehung und Sexualität besprechen möchten.

Erstgespräch und weitere Termine für die Paarberatung

Ich biete Ihnen zunächst ein Erstgespräch (90 Minuten) an. Sie und ich haben dann die Möglichkeit, nach dem Erstgespräch, weitere Termine zu vereinbaren, oder dies abzulehnen. Es entscheidet vielleicht mit, ob wir inhaltlich und auch menschlich eine gute Basis für eine Paarberatung erkennen.

Im Erstgespräch geht es – unter Anderem – um eine erste Bestandsaufnahme zu Ihrem Thema. Neben einem „Kennenlernen“ finde ich für mich vor allem wichtig, ein erstes Verständnis von Ihrem Fall zu entwickeln. Wichtig ist mir außerdem auch, einvernehmlich mit Ihnen beiden einen konkreten Auftrag an die Paarberatung zu erarbeiten. Dabei sollen beide Partner*innen gleichermaßen zu Wort kommen und gehört werden. Ich selbst bringe mich als Paartherapeut mit ein, führe durch das Gespräch. In einem kleinen Ausblick nach Vorne, besprechen wir zudem, wie die Paarberatung aufgebaut sein könnte.

Im weiteren Verlauf dürfen Sie Termine nach Bedarf mit mir vereinbaren. Eine feste Zahl von Gesprächen sehe ich nicht vor. Zwischen einzelnen Terminen liegen zwischen 2-3 Wochen. Die Paarberatung versteht sich eher als eine Kurzzeitberatung.

Über die Kosten für eine Paarberatung bei mir in Berlin informiere ich Sie hier: Honorar.

Sie erreichen mich zur Terminanfrage bevorzugt mit einer E-Mail: kontakt@einzelundpaartherapie.de. Ansonsten freue ich mich auch über eine Anruf oder eine Nachricht auf der Mailbox: (mobil) +49-1577-5337371.

Mehr zur Paarberatung für homosexuelle Paare

Ich arbeite in Berlin und biete Lesben und Schwulen Paarberatung in verschiedenen Formaten an. Dazu gehört auch eine kompakte Paarberatung am Wochenende. Wie eine Paarberatung (Paartherapie, Eheberatung) abläuft, dazu habe ich hier etwas geschrieben: Paartherapie | Paarberatung in Berlin. Und auch hier Paarberatung am Wochenende in Berlin.

Publikation und Artikel zu homosexueller Liebe und Partnerschaft

Als Paartherapeut werde ich auch immer wieder für Stellungnahmen und kleine Einschätzungen angefragt. Große Freude hat mir bereitet, einen Artikel über die Paarberatung gleichgeschlechtlicher Paare zu schreiben.

Für „Psychotherapie im Dialog“ habe ich über meine Erfahrung aus der Paarberatung für gleichgeschlechtliche Paare einen Artikel geschrieben: Ferdinand Krieg: Paarberatung für gleichgeschlechtliche Paare. Die Liebe in all ihren Facetten würdigen. In: Psychotherapie im Dialog (PID), 4/2014, S.62-65. Georg Thieme Verlag (Stuttgart).

Für schwule Männer, die sich zum Thema Paarbeziehung informieren möchte, gibt es hier auch interessante Beiträge:

Dem Schweizer Magazin „Mannschaft“ habe ich zudem Fragen zum Thema „Offene Beziehung“ beantwortet. Den ganzen Artikel über offene Beziehungen schwuler Partner finden Sie hier: (Externer Link) Stehle, Markus: „Mehr Abwechslung, mehr Spannung, mehr Risiko„. In: Schweizer Schwulenmagazin „Mannschaft“, 6/2015, 36-40.

Und noch einmal für das Mannschaft-Magazin (5/2019): Stellungnahme für einen Artikel von Martin Busse zum Thema offene Beziehung. Externer Link zum Onlineartikel: „Mannschaft (5/2019) Genügen zwei zum Glücklichsein„.

Zu guter Letzt: Mehr zum Thema Liebe und Beziehung gibt es außerdem im Blog dieser Website.

Zu den Begriffen queer und LGBTI*

Mir geht es darum, nicht auszugrenzen. Paarbeziehungen und Liebesbeziehungen werden nicht nur von Heterosexuellen geführt. Ich freue mich deshalb über jedes Paar, das für sich selbstbewusst seine Liebe, Partnerschaft und Paarbeziehung definiert.

Queer stammt übrigens aus dem Englischen. Es war zunächst ein Schimpfwort. Bezeichnet wurden damit zuerst Personen, die von heterosexuellen Gesellschaftsnormen abwichen. Ich lade ein, es heute selbstbewusst anders zu nutzen. Schwul ist ja zunächst auch ein Schimpfwort gewesen.

LGBTI* sind Lesben, Gays, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle. Der Stern verweist zudem auf weitere queere Identitäten.

Diplom-Theologe Ferdinand Krieg, Paarberatung für homosexuelle Paare.Hier geht es zu einer Paarberatung für Lesben und Schwule.Paartherapeut Ferdinand Krieg bietet homosexuellen Paaren in Berlin Paarberatung (Paartherapie, Eheberatung) an.Beratung für Lesben und Schwule zu Beziehung und Partnerschaft.Für Lesben und Schwule – Paarberatung in Berlin, Ferdinand Krieg.Paartherapeut Ferdinand Krieg, Berlin

Ferdinand Krieg

Dipl.-Theologe | Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
Weiterbildungen in Systemischer Therapie und Beratung: Systemischer Paartherapeut (SIH) | Systemischer Therapeut und Berater (SG) | Systemische Sexualtherapie (isiberlin | DGfS)

Raumerstraße 16, 10437 Berlin – Prenzlauer Berg
Telefon (mobil) +49-1577-5337371
E-Mail: kontakt@einzelundpaartherapie.de

Praxisstandort

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden und Einstellung speichern